Klassen und Gruppensieg beim 1. Rallyesprint des Msc Ludwigsburg

 

  ....VERKEHRTE WELT - "die Zweite".....

Am 31.Mai 2008 ging es zum Rallye Sprint des MSC Ludwigsburg, der im Kreidler-Industriegebiet in Kornwestheim ausgetragen wurde.

Auf Grund der Nachtschicht und kleinen Augen von Michaela am Samstagmorgen nahm dieses mal Marco Trabold auf dem Heissen Sitz platz.

Von Anfang an lieferte man sich einen harten Kampf mit dem wieder "auferstandenen" Fritz Köhler auf dem Opel C Kadett, der nach seinem Unfall in Zerf, am Ostersamstag, das erste Mal wieder ins Lenkrad griff. Köhler/Vogt starteten jedoch in der Gruppe H mit 400 ccm mehr Hubraum und ca. 150kg weniger Gewicht als in der Gruppe F erlaubt.

Nach der ersten WP lagen Köhler/Vogt nur 7 zehntel Sekunde vorne, was jedoch von Kopp/Trabold auf WP 2 in einen Vorsprung von 4 Zehntel umgewandelt werden konnte.

In WP 3 quittierte dann das Getriebe, des sonst so zuverlässigen 206, in der letzten Runde seinen Dienst, was eine heftige Rührerei am Schalthebel und heraus springende Gänge zur Folge hatte.

Somit konnte Köhler/Vogt sich am Ende über den 3. Gesamtrang, mit "einer Zehntel Sekunde!! " Vorsprung, verdient Freuen.

Am Ende sprang trotz Getriebedefekt ein souveräner Klassen- und Gruppensieg in der F2005 und Platz 4 im Gesamtklassement heraus!

Marco Trabold konnte sich über 3 Fehlerfreie Läufe seinerseits und seine bestandene Feuertaufe freuen, die er laut eigener Angaben sofort wiederholen würde.....

wer weis wann wir ihn das nächste mal anheuern??!!;)

Gesamtsieger wurde Otterbach/Otterbach auf Opel C Kadett vor Roland Zak auf VW Golf 1.

 

BERICHT